Die Start-ups von Stoff im Kopf #3

Booklet zu den Teams

Avantgarn

Avantgarn ist ein gesellschaftliches Unternehmen, das Slow Fashion als Generationsaufgabe lebt. Wir veredeln nachhaltig und fair produzierte Shirts durch Handstickereien von Omas und Opas. Die Rentner*innen erhalten eine Aufgabe, erleben Neues, lernen neue Leute kennen und können gleichzeitig ihre Rente aufbessern. Avantgarn ist damit eine Kombination aus Social Entrepreneurship und (very) Slow Fashion. Die Designs (z.B. Brokkoli, Popcorn) sind modern und als 3D Stickerei ein besonderer Hingucker für Träger*in und Umfeld.

LOVR

Nach fünfjähriger Entwicklung ist LOVR die erste Lederalternative aus 100% nachwachsenden Rohstoffen. LOVR besteht aus Reststoffen des Hanfanbaus und ist biologisch abbaubar. Das Team setzt auf regionale Lieferketten und minimiert den ökologischen Fußabdruck durch den Verzicht auf umweltschädliche Chemikalien.

DEMUT

„DEMUT – Die Bereitschaft, die Interessen der Gemeinschaft vor die Eigenen zu stellen“. Mit einer nachhaltigeren und vor allem, wassersparenden Modelinie soll eine Konsumrevolution gestartet werden, soziales Engagement so einfach wie möglich gestalten und unsere vielfältigen Kunden durch Transparenz und Selbstkritik über die Missstände in der Modeindustrie informiert werden. DEMUT ist dadurch nicht nur ein Modelabel, sondern auch eine Plattform für die Kommunikation nachhaltiger Konzepte und Visionen. In Kooperation mit Viva con Agua e.V. und Global Tactics, einer Textilmanufaktur, wollen wir ein neues gesellschaftliches Verständnis für Konsum und eine erneute Wertschätzung von Textilien schaffen. Als soziales Unternehmen gehen dabei 60% unserer Einnahmen direkt an die Non-Profit Organisation Viva con Agua e.V.

cold week

cold week ist eine bereits gegründete nachhaltige Streetwear-Marke, die sich langfristig damit beschäftigt, Mode so umweltfreundlich wie nur möglich zu gestalten. Sie möchten dabei zusätzlich zu nachhaltig produzierter Bekleidung, recycelte multifunktionale Kleidungsstücke entwickeln, die dem fast Fashion Trend komplett entgegen wirken. Unter multifunktionaler Bekleidung stellen wir uns beispielsweise Jacken vor, die man in verschiedene Teile umwandeln kann, die eine Variable Wäremeisolation haben und somit dem Mengenkonsum ausweicht.

IIANA BIASINI

IIANA BIASINI entwirft und vertreibt handgenähte, hochwertige Dessous. Die Fertigung der Kleinserien findet in einer exklusiven Manufaktur ausschließlich in Deutschland statt. Exquisite Verarbeitungsqualität und hochwertige Materialien garantieren ein langlebiges und damit nachhaltiges Produkt.Unsere Entwürfe betonen die Silhouette ihrer Trägerin und vereinen persönlichen Luxus mit Alltagstauglichkeit.

Little Lotti

Little Lotti sind Matratzen in unterschiedlichen Formen für Kinderzimmer, die sich durch Reißverschlüsse aneinander befestigen lassen. Durch die Verbindung der einzelnen Elemente entstehen sichere Spielstraßen für Kinder, gemütliche Kuschelecken und Schlafplätze für Eltern, wenn die Kleinen mal wieder nicht so leicht einschlafen. Die Matratzen können in vielfältigen Variationen miteinander kombiniert werden, unterstützen die Kreativität der Kinder und laden zum Toben, Klettern und Springen ein.

leefs

leefs hilft modebegeisterten Menschen ihre individuellen Schnittmuster kostengünstig, einfach und schnell zu erstellen und greift hierfür auf numerische Methoden und Machine Learning zurück. Auf Basis einer einfachen 2-D Skizze erstellt die Software ein 3-D Modell des Kleidungsstückes, welches an einem digitalen Mannequin mit den Körpermaßen des Kunden modifiziert werden kann, und generiert im Anschluss das passende Schnittmuster.

Embassy of Colours

Embassy of Colours steht für hochwertige Tücher, tragbare Alltagsbegleiter, die gute Laune verbreiten und durch ihren eigenen Stil auffallen. Im nachhaltigen digitalen Stoffdruck wird nur das produziert, was auch bestellt wird, on-demand oder durch pre-order. Das wirtschaftliche Risiko wird dadurch minimiert. Zielgruppen sind design-affine Frauen, die mit raffinierten und hochwertigen Tüchern ihren Fashionstyle unterstreichen, die Wert auf Qualität legen und nachhaltig einkaufen.

Motion Life Wear

Motion Life Wear möchte zu ihrem ersten Angebot an Sportbekleidung aus Buchenholz für Athlet*innen eine Produktlinie aus Kiefernholz entwickeln und vermarkten, speziell für medizinische Arbeitsbekleidung mit antibakterieller Wirkung. Unsere intrinsische Motivation: Holz als Ersatz für Kunststofffasern im medizinischen Bereich in Kooperation mit regionalen, nachhaltigen Forstwirtschaftsunternehmen, als Angebot implementieren .

MYGLYK

MYGLYK ist die nachhaltige, zeitlos schlichte Stillkleidung für Diabetiker. Sie ermöglicht diskretes injizieren von Insulin durch ein partiell eingestricktes ästhetisches Lochmuster, schützt die Privatsphäre und vermeidet verhärtete Spritzstellen. So wie stillenden Frauen in der Öffentlichkeit die Möglichkeit gegeben wird, möglichst viel Privatsphäre bei diesem Vorgang zu behalten, soll dies auch Diabetikern ermöglicht werden.

Solostücke

Solostücke – das sind Unikate aus unseren upgecycelten Hoody- & Sweatshirt Kollektionen –  die zirkulär designt, ökologisch und sozial nachhaltig produziert sowie durch einen QR-Code in ihrer Rohstoffherkunft nachvollziehbar sind.

Stendorff Design

Stendorff Design entwirft therapeutische Kissen in tollem Design. Die Kissen sind gedacht für Eltern „“to-be““ als Stillkissen, Schlafstütze, Babystütze, Baby-ergonomi. Auch für Kinder und Jugendliche mit einer Diagnose eignet es sich besonders gut für Rollenspiele, Begleitungspartner bei mentalem Ungleichgewicht und bei Rückenbeschwerden.

ZIPERY

Zipery steht für ein 2-teiliges Spannbettlaken mit einem integrierten Reißverschluss. Bei ZIPERY lässt sich die Umrandung und Liegefläche durch den eingenähten Reißverschluss voneinander trennen. Das Einzigste was zukünftig gewechselt werden muss ist die Liegefläche, die Umrandung bleibt an der Matratze. Soll das Bettlaken gewechselt werden, wird die alte Liegefläche mit dem Reißverschluss entfernt und gegen eine Neue ausgetauscht.

Ventour

Ein neuartiges Zelt, bei dem ein herkömmliches Fahrrad die Aufgabe des Ständerwerks übernimmt. Das Zelt kommt ohne Stangen aus und ist für schnelle Fahrradreisende konzipiert. In Kombination mit dem reduzierten Design unterbietet das Zelt herkömmliche Zelte im Gewicht und Packmaß. Beide Eigenschaften sind gerade für Bikepacking Enthusiasten die mit Rennrädern oder Gravelbikes unterwegs sind von besonderem Wert, da die Fahrer meist gezwungen sind mit wenig Stauraum aus zu kommen (ca 40L) und gleichzeitig sehr auf das Gewicht achten.

kokony

Aus eigener Erfahrung weiß die Gründerin von kokony über das Leben und die Probleme im Alltag mit Neurodermitis Bescheid. Stulpen, Handschuhe, etc. um Neurodermitis zu verdecken oder sogar die Symptome zu mildern sehen leider immer noch wie medizinische Produkte aus. Das trifft nicht nur auf die Artikel selbst zu, sondern auch auf die Shops in denen diese zu kaufen sind. kokony möchte das ändern und eine Modemarke für diese Produkte erschaffen.

LOU

LOU ist die Hybridwindel der nächsten Generation – ein Hightech-Funktionstextil, das saugstark, dünn, kuschelig und atmungsaktiv ist. Die LOU ist wiederverwendbar und gleichzeitig simpel wie eine herkömmliche Wegwerfwindel. Sie ist alles was du dir für dein Baby erträumst.

Die Start-ups von Stoff im Kopf #2

Booklet über unsere Start-ups
Start-up achahha

ACHAHHA

Nahtlose Strickteilen ohne Verschnitt, aus nachhaltigen oder recycelten Materialien, die komplett regional in Deutschland produziert werden.

start-up e.lui produkt und logo

e.lui – dress like your dog

e.lui, Partnerlook für modebewusste Hunde und Ihre stolzen Herrchen. Ob zu einer Familienfeier, bummeln in der Stadt oder der übliche Spaziergang, kann das Duo ein extravagantes Erscheinungsbild abgeben in dem es die gleichen Looks trägt. Mit nachhaltigen Produkten soll das Duo auf den deutschen Straßen ein Blickfang werden.

start-up GYMPYM logo

gym pym

Die waschbaren, antibakteriellen und beschichteten Taschen für den Besuch des Fitnessstudios.

gym pym strebt die Entwicklung multifunktionaler Softgoods Produkte an, die durch ihren modularen Aufbau begeistern und mit optimalen Lösungen der Bedürfnisse während des Trainings überzeugen.  

start-up MelinaBucher produkt und logo

Melina Bucher

Das Label Melina Bucher denkt Luxusmode neu. Seit 2019 entwickelt sie Handtaschen, die feinste Handwerkskunst und intelligentes Design mit Empathie und Nachhaltigkeit verbinden. Alle Produkte werden in kleinen europäischen Manufakturen von Hand gefertigt. Das Label hat das Ziel, Wegbereiter für eine ehrliche, transparente Luxusmode zu werden. 2020 ist die Einführung einer Accessoireslinie aus innovativen Materialien geplant.

start-up Stoppies logo

Stoppies 

Babys und Kleinkinder verlieren häufig ihre Socken, ob beim Spielen, Strampeln oder Krabbeln. Als Vater zweier Kinder kenne ich das Thema selbst sehr gut. So kam die Idee zu Stoppies, neuen und cleveren Söckchenüberziehern, damit „die Babysocke endlich hält“. Die Stoppies sollen ein echtes Elternproblem lösen und als Must-Have für werdende und junge Eltern etabliert werden. Für unsere Kinder wollen wir nur das Beste, daher sollen die Produkte stylisch aussehen, in Europa gefertigt, mit nachhaltigen Materialien produziert und plastikfrei verpackt werden. 

PERMANT

Eine permanent verfügbare Kollektion von zeitloser Männerbekleidung, gemacht aus robusten Stoffen. Kleidung die gemacht ist um möglichst lange zu halten, aus nachhaltigen Stoffen und made in Europe.

Diese Chance möchte ich nutzen dem Mann eine coole, nachhaltige Marke zu bieten zu der er immer wieder zurückkehren kann!

start-up nimamu

NIMAMU 

Mit NIMAMU wollen wir das Angebot von nachhaltiger und modisch ansprechender Sportbekleidung für Männer erweitern. Im nächsten Schritt übernehmen wir durch eine transparente Wertschöpfungskette mit ressourcenschonenden Rohstoffen Verantwortung die Textilbranche ein kleines Stück in Richtung der nachhaltigen Slow Fashion zu bewegen. 

 

start-up Stillvergnügt

Stillvergnügt

Stillvergnügt – Nachhaltige Stillwäsche, die mehr kann – wir entwickeln die Wäsche, die stillende Mamas sich wünschen.

Als ich letztes Jahr meinen Sohn bekam, wünschte ich mir eine Unterwäsche, die mehr kann, als nur zum Stillen geöffnet zu werden. Ständig verrutschte Stilleinlagen, Milchflecken auf der Kleidung und nichts passte richtig. Das geht besser, dachte ich mir. Und entwickle eine Wäsche, die Mütter ihren Still-Alltag unbeschwert genießen lässt und auf diskrete Art und Weise vor Milchflecken schützt.

start-up verdonna produkt und logo

verdonna 

Verkauf fairproduzierter Alpakatextilien aus Peru, handgefertigt von Handarbeiter*innen. 

Mit dieses Start-up möchte ich die abgelegenen Gemeinden in den Anden unterstützen, indem ihre Arbeit fair entlohnt und wertgeschätzt wird. Die Produkte, sind exklusiv, hochwertig und nachhaltig. 

talitha_kumi

talithakumi 

Ich will die Stickerei von ihrem angestaubten Image befreien und zeigen wie kunstvoll dieses Handwerk ist. Außerdem sehe ich welche Entwicklungen es in dem Bereich gibt, welche Möglichkeiten die Digitalisierung mit sich bringt und wie viel Potential bisher ungenutzt bleibt. Ich bin der Meinung, dass Stickerei sowohl modern, als auch nachhaltig produziert werden kann.

Start-Up Valleys & Hills

Valleys & Hills 

Auf einem Roadtrip mit unserem Camper stolperten wir über eine Frage: ⁠
Campingprodukte sind dafür gemacht, die Natur zu genießen. Warum schaden sie dieser dann häufig?

Herkömmliche Campingprodukte enthalten meist viel Plastik, gehen schnell kaputt und haben oft schon eine Weltreise hinter sich, bis sie überhaupt mit auf Reisen genommen werden können. 

Mit Valleys & Hills möchten wir diesen Widerspruch auflösen. Wir wollen Produkte fürs Camping & Vanlife entwickeln, die nicht nur schön sind, sondern auch nachhaltig. 

Start-up woollaa

Woollaa

Wir wollen eine voll digitalisierte On-Demand Lieferkette für Strickprodukte aufbauen, in der Designer, Hersteller und Konsumenten miteinander verbunden sind. Mit unserem Prototypen woollaa.com können Kund*innen heute schon modularisierte Design-Editionen personalisieren und mit einem Klick auf eine industrielle Strickmaschine laden.

Durch unsere On-Demand-Technologie wird ein Kleidungsstück erst dann hergestellt, wenn es bereits verkauft ist. So können unsere Kunden ihr Risiko minimieren und den Textilabfall sowie die Lagerkosten auf »0« setzen.

start-up zurück produkt und logo

ZURÜCK 

Mit ZURÜCK möchten wir Textilupcycling als echte Alternative zu neuen Produkten etablieren.
Wir schätzen, was uns umgibt.
Deswegen gestalten wir Zero Waste Produkte aus ausgemusterten Textilien.
Durch Upcycling wollen wir wertvolle Ressourcen sparen. Mit den Produkten selbst wollen wir Wegwerfprodukte durch Mehrweglösungen ersetzen.
Upcycling statt Einweg: das ist Müllvermeidung im doppelten Sinn.

Die Start-ups von Stoff im Kopf #1

Homewear to go

Albkiddl

Albkiddl – homewear to go – DER Bade-Sauna-Hausmantel für Reisende mit hohen Ansprüchen kombiniert homewear, Streetwear und sportwear!

Segler, Caravaner, Reisende alle Art, sowie Besucher von Saunalandschaften haben wenig Platz in der Badetasche oder nur einen begrenzten Stauraum im Segelboot oder im Wohnwagen, weshalb wir einen herkömmlichen dicken Bademantel mit umständlichen Bindegürtel zu einem leichten, schnell trocknenden, sportlichen und stylischen Kurzmäntelchen mit Multifunktion für Männer und Frauen kreieren wollen. Mit Multifunktion ist gemeint, dass man mit diesem Kleidungsstück auch in den öffentlichen Bereichen, wie Segler am Hafenareal, Caravaner auf dem Campingplatz etc. betreten kann, ohne einen Bademantel- oder Fleece-Look zu haben. Unser Ziel ist das Projekt zeitlos und stilvoll zu gestalten mit nachhaltigen Materialien – und ausbaufähigen sowie erweiterbaren oder ergänzenden Produkten für die gleiche Zielgruppe. Die Inspiration entwickelte sich schlichtgenommen aus Handlungsbedarf!

Cecile Meier

C NOW

C NOW mit den Gründerinnen Cécile Meier, Désirée Gabriel, Inês Leite de Castro, Virginia Holdegel

C NOW ist eine kollaborative Online-Platform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Textilüberresten den Kampf anzusagen und dabei die Circular Economy voranzutreiben.

commutee

commutee – fashion for cyclists Fahrradtaugliche Business-Mode, funktional, formal, modisch und nachhaltig.

Equil

Equil – Protect your neck!

equil hat es sich zur Aufgabe gemacht, Schulter-Nacken-Verspannungen am Arbeitsplatz den Kampf anzusagen. Dafür haben wir einen digitalisierten Schulter-Nacken-Coach entwickelt, der die Position der Schultern überwacht, den Nutzer bei einer unergonomischen Haltung warnt und zur Haltungskorrektur animiert. Dadurch wird das Unterbewusstsein geschult und Verspannungen werden proaktiv verhindert.

start-up fashion mie

FashionMIE

Fashion MIE steht für fashion made in Europe.
In deutschen Kaufhäusern, an Bahnhöfen oder Flughäfen soll eine „green zone“ entstehen, damit sofort visualisiert wird, wo es nachhaltige Mode gibt. Gerne auch von kleineren labels, die oft nicht genügend finanzielle Mittel haben, um für sich zu werben. FashionMIE möchte fair produzierte Mode und accessories noch bekannter machen, den Kunden einen Einblick geben in die Produktionsbedingungen/Umweltbedingungen und den bereits überzeugten Konsumenten eine Möglichkeit geben den stationären Einzelhandel zu unterstützen und nicht alles online bestellen zu müssen.

GRDXKN structure printing

Die Gründung beruht auf einer selbst entwickelten und zum Patent angemeldeten Textildrucktechnik GRDXKN®.
Mit GRDXKN® werden technische Funktionen in Textilien eingedruckt. Der Performancedruck schafft neben seinen stabilisierenden, abriebfesten und pflegeleichten Eigenschaften eine besondere Ästhetik auf der stofflichen Oberseite. Das Material und seine Technologie erweitern die Funktionen von bedruckten Textilien um ein Vielfaches.
In den bewegenden Zeiten von Covid19 hat sich F-ACE als Subbrand und PR Projekt gegründet.

BucherBag

Melina Bucher

Das Label Melina Bucher denkt Luxusmode neu. Seit 2019 entwickelt sie Handtaschen, die feinste Handwerkskunst und intelligentes Design mit Empathie und Nachhaltigkeit verbinden. Alle Produkte werden in kleinen europäischen Manufakturen von Hand gefertigt. Das Label hat das Ziel, Wegbereiter für eine ehrliche, transparente Luxusmode zu werden. 2020 ist die Einführung einer Accessoireslinie aus innovativen Materialien geplant.

modusintarsia

Modus Intarsia

Modus Intarsia hat einen Weg gefunden eine wertvolle Ressource unserer Erde zugänglich zu machen: Chiengora. Mithilfe eines schnell wachsenden Netzwerkes beschafft das Start-Up diese Rohwolle in hunderten Kilo. Die Qualität ist vergleichbar mit Kaschmir.

Lyubomyr Matsekh

MOL

MOL – Turning polyester fabrics into organic matter

By accident we discovered a joker organism, that can turn PET into organic matter. Now we are making a business case out of it, so that you can continue buying things in plastic packaging and enjoy your polyester clothing.

more_than

more_than – studio for objects of value

Wir entwerfen, realisieren und vertreiben ausgewählte textile Objekte für Interieur und Bekleidung. Das Bewahren und Neudenken traditioneller europäischer textiler Techniken und die Textilien per se sollen dabei in den Fokus gerückt werden. Zeitgemäß & durchdacht gestaltet.

Das Erzählen von der Geschichte der Textilien, sowie den Geschichten der Menschen dahinter ist uns wichtig. So ermöglichen wir Transparenz und eine Basis für wertschätzende Zusammenarbeit. Saisonunabhängigkeit und Langlebigkeit, sowie limitierte Auflagen sorgen indes dafür, dass unsere Objekte nicht nur sozial- sondern auch umweltverträglich sind.

Mit more_than wollen wir ein Netzwerk schaffen, das von hervorragendem Wissen über – und vor allem der Liebe zu Textilien und unseren Produkten lebt.

Denn wir machen mehr als nur Objekte!

Neckmap

In seiner Konzeption wird das Produkt den Bereichen FAIR / FASHION / SMART TEXTILES gleichermaßen gerecht. Zu weiteren Infos wendet euch bitte per Mail an Caro.

NRNY

NRNY

Der Kleiderschrank der Zukunft – ein Airbnb für Kleidung. NRNY ist eine digitale Plattform mit einem vielfältigen Angebot durch die Vernetzung seiner NutzerInnen (Peers, DesignerInnen und nachhaltigen Marken), die das Mieten und Vermieten von Bekleidung zwischen Nutzern der Plattform ermöglicht (C2C).

PERMANT

Heutzutage ist der Kleidungskauf für Männer schwieriger als je zuvor. Zu große Auswahl, zu schnelle Änderungen der Modetrends und Marken, die ihre Qualitätsversprechen nicht halten.
Julian & Marilena möchten mit der Gründung der Modemarke erreichen, dass deren Wurzeln nicht in der Fast-Fashion-Industrie liegen und die nicht mit dieser konkurriert. „Er“ benötigt ein Einkaufserlebnis, dass den Kleidungskauf erleichtert und es unmöglich macht dabei falsch zu liegen.
Wie? Back to Basics! Mit dem perfekt geschnittenen T-Shirt, klassischem Oxfordhemd und der coolen Blue Jeans. Hochwertige Produkte aus nachhaltigen Materialien, Made in Germany, zu einem konkurrenzfähigen Preis. Mit einem abgestimmten Sortiment modern interpretierter Klassiker in dem alle Stücke kombinierbar sind. Es geht nicht um Trends, es geht um zeitlosen Stil!

Pocketsy

Pocketsy

Pocketsy – der BH mit Taschen
Wir finden, dass das Handy und andere Wertgegenstände jetzt endlich einen offiziellen Platz im BH bekommen sollen. Wichtig war uns dabei, dass der BH dabei auch noch richtig stylisch aussieht und nachhaltig hergestellt wird.

Verena Mattes

Shuut – der Party Hut

Bei Shuut handelt es sich um einen Seppelhut mit verstärkter Krempe. In die Krempe können 10 Flaschen gesteckt werden und so ist man auf jeder Party ein Hingucker.

Startup: Valemo

Velamo

Marc Schauer studiert gerade International Business an der ESB Reutlingen. 2018 gründete er sein Label Velamo, das aus recycelten Lederresten und aus dem Ozean gesammelten Plastikflaschen durch ein umweltschonendes Verfahren hochwertige Alltagsprodukte fertigt.

Hol dir den Näh(r)stoff
für deine Textilvision!